Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir freuen uns sehr über Ihr Interesse. Auf diesen Seiten erfahren Sie einiges über die Aktivitäten und politischen Positionen der SPD in Aldingen. Wir bemühen uns, diese Seite kontinuierlich als Service-Angebot für Sie bereitzustellen. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Gemeindratswahlen am 25. Mai 2014. Wir freuen uns sehr, dass wir eine komplette Liste mit 18 Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren können.

Unsere Bitte für die Kommunalwahl wie auch für die gleichzeitig stattfindende Europawahl: Bitte gehen Sie zur Wahl.

 
 

18.04.2014 in Topartikel Wahlen

Unsere Kandidaten für den Gemeinderat Aldingen-Aixheim

 
  1. Marcus Kiekbusch  (39)  Kaufmann
  2. Esra Mete  (31)  Bankbetriebswirtin
  3. Peter Mühlbach  (57) Diplom Agrar-Ingenieur
  4. Hülja Gökkaya  (41)  Friseurmeisterin
  5. Steffen Kroll  (20)  Azubi, Industriekaufmann
  6. Birgit Bruker  (49)  Sozialversicherungsangestellte
  7. Stefan Derbogen  (18)  Schüler, Gymnasium
  8. Jutta Ullisch  (58)  Immobilienmaklerin
  9. Peter Fischer  (58)  Gewerkschaftssekretär
  10. Elisabeth Sorg  (76)  Rentnerin
  11. Christoph Hohner  (30)  Koch, Ernährungsberater
  12. Michael Hetzel  (27)  Logistiker
  13. Ralf Allgaier  (22)  Metallbauer, Fahrzeugbau
  14. Oliver Klemm  (22)  Verfahrensmechaniker
  15. Martin Raible  (26)  Einzelhandelskaufmann
  16. Joachim Patzak  (54)  Industriemeister
  17. Hans Scharm  (55)  Kfz-Mechaniker
  18. Harry Patrick Ullisch  (35)  Immobilienmakler
 

17.04.2017 in Politik

Leni Breymaiers Gedanken zum Türkei-Referendum

 

"Das Ergebnis ist bitter, gerade weil es so knapp ist. Angesichts der Nachrichten über mögliche Unregelmässigkeiten fällt es mir schwer, es zu akzeptieren.

Ich verstehe die offenbar hohe Zustimmung der Türken in Deutschland zu dieser Verfassungsänderung nicht. Es zeigt, dass Verständigung und Integration bei uns noch viel Herzblut benötigen. Von allen Seiten.

Edogans furchtbare Ankündigung, die Todesstrafe wieder einzuführen zu wollen, wird die Gräben vertiefen. Und dennoch: Europa sollte die Tür für die Türkei nicht auf immer und ewig verschließen. Immerhin haben sich die Hälfte der Türken - trotz massivster Propaganda - diesen Allmachtsfantasien entgegengestellt. Und die vielen gemeinsamen Interessen sind einfach zu wichtig.

Es wird jetzt darauf ankommen, einen Weg zu finden, der Brücken aufbaut anstatt sie abzureißen. Aber wie dieser Weg genau aussehen kann, dazu fällt mir im Moment noch nichts ein. Ich bin einfach nur entsetzt."

 

13.04.2017 in Allgemein

Frohe Ostern!

 

Ich wünsche allen frohe und erholsame Ostertage mit ihren Familien.
Vielen Dank für die tolle Unterstützung, die ich in den letzten Wochen und Monaten erfahren habe.

Ich freue mich auf weiterhin viele Begegnungen!

 

12.04.2017 in Allgemein

Leni Breymaier: "Leiharbeiter von Daimler nicht abstrafen"

 

"Am Mittwoch sendet der SWR eine Reportage über die Auswirkungen von Leiharbeit und Werkverträgen auf die Betroffenen. Ein Leiharbeiter von Daimler schildert seine persönliche Situation. Dieser muss am Donnerstag in der Personalstelle seiner Leiharbeitsfirma alle Unterlagen abgeben, die er für seinen Einsatz bei Daimler braucht.Hier stelle sicher nicht nur ich einen Zusammenhang zwischen den Abläufen her. Wenn Daimler jetzt sagt, wenn die Leiharbeitsfirma den Mann schickt, wird er auch beschäftigt, ist das zu wenig. Daimler muss ihn ausdrücklich anfordern. Sonst bleibt ein Geschmäckle. Besser wäre eine Festanstellung."
 

 

01.04.2017 in Landespolitik

SPD-Konferenz stellt Weichen für Wahlkampf

 

Breymaier: "Innere und soziale Sicherheit gehören zusammen"

Etwa 80 Kreisvorsitzende sowie Kandidatinnen und Kandidaten der SPD kamen am Samstag in Stuttgart zusammen, um Weichen für den Bundestagswahlkampf zu stellen. Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier kündigte dabei an, den Zusammenhang zwischen innerer und sozialer Sicherheit hervorzuheben. "Wir wollen unsere Gesellschaft zusammenhalten. Das schaffen wir, wenn jedem einzelnen Mann und jeder einzelnen Frau klar ist: Wenn du die Gemeinschaft brauchst, wirst du aufgefangen. Wenn Unrecht geschieht, ahndet dies der Rechtsstaat. Die SPD gibt dir Sicherheit für dein Leben", erläuterte Breymaier.