Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir freuen uns sehr über Ihr Interesse. Auf diesen Seiten erfahren Sie einiges über die Aktivitäten und politischen Positionen der SPD in Aldingen. Wir bemühen uns, diese Seite kontinuierlich als Service-Angebot für Sie bereitzustellen. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Gemeindratswahlen am 25. Mai 2014. Wir freuen uns sehr, dass wir eine komplette Liste mit 18 Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren können.

Unsere Bitte für die Kommunalwahl wie auch für die gleichzeitig stattfindende Europawahl: Bitte gehen Sie zur Wahl.

 
 

18.04.2014 in Topartikel Wahlen

Unsere Kandidaten für den Gemeinderat Aldingen-Aixheim

 
  1. Marcus Kiekbusch  (39)  Kaufmann
  2. Esra Mete  (31)  Bankbetriebswirtin
  3. Peter Mühlbach  (57) Diplom Agrar-Ingenieur
  4. Hülja Gökkaya  (41)  Friseurmeisterin
  5. Steffen Kroll  (20)  Azubi, Industriekaufmann
  6. Birgit Bruker  (49)  Sozialversicherungsangestellte
  7. Stefan Derbogen  (18)  Schüler, Gymnasium
  8. Jutta Ullisch  (58)  Immobilienmaklerin
  9. Peter Fischer  (58)  Gewerkschaftssekretär
  10. Elisabeth Sorg  (76)  Rentnerin
  11. Christoph Hohner  (30)  Koch, Ernährungsberater
  12. Michael Hetzel  (27)  Logistiker
  13. Ralf Allgaier  (22)  Metallbauer, Fahrzeugbau
  14. Oliver Klemm  (22)  Verfahrensmechaniker
  15. Martin Raible  (26)  Einzelhandelskaufmann
  16. Joachim Patzak  (54)  Industriemeister
  17. Hans Scharm  (55)  Kfz-Mechaniker
  18. Harry Patrick Ullisch  (35)  Immobilienmakler
 

24.07.2016 in Landespolitik

Sozial und glaubwürdig – Lust auf Zukunft machen

 

Der SPD-Landesvorstand hat Leni Breymaier einstimmig als neue Landesvorsitzende vorgeschlagen. „Ich habe richtig Lust auf diese Aufgabe“, sagte die bisherige Landeschefin von ver.di auf der Klausurtagung des Vorstands.

 

14.07.2016 in Landespolitik

EnBW-Aufsichtsrat: Mit Stächele wird „der Bock zum Gärtner gemacht“

 

Die SPD hat die Absicht der CDU, den Abgeordneten Willi Stächele in den EnBW-Aufsichtsrat zu entsenden, als „handfesten Skandal“ bezeichnet. Nach Medienberichten soll der ehemalige Finanzminister nach dem Willen der CDU-Landtagsfraktion in das Aufsichtsgremium des Energieunternehmens einziehen.

 

13.07.2016 in Landespolitik

Schmid: AfD geht immer mehr Richtung Rechtsextremismus

 

SPD-Landesvorsitzender Nils Schmid spricht sich im Interview mit der SÜDWEST PRESSE dafür aus, die AfD als Gesamtpartei vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Wir veröffentlichen das Interview hier im Volltext.

 

24.06.2016 in Europa

Brexit: Kampf um die Köpfe und Herzen für Europa offensiv aufnehmen

 

Der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid erklärt zum Brexit-Votum der Briten: „Das ist eine traurige Zäsur in der Geschichte Europas. Die EU muss jetzt so eng wie nur möglich zusammenstehen, damit nichts weiter ins Rutschen kommt.“